Skip to main content

Top Tip: Windows 7 gibt Auskunft beim Herunterfahren

Nach getaner Arbeit ist man manchmal echt froh Windows 7 einfach auszuschalten. Alles gespeichert. Dann heißt es  Windows 7 Button "Herunterfahren" .

Doch oft kommt dann richtig Frust auf, denn die Eieruhr läuft und läuft und läuft…doch was passiert gerade eigentlich. Windows gibt ohne eine kleine Modifikation recht wenig Informationen: “Herunterfahren“. Ein Registry-Schlüssel bringt Windows allerdings dazu ausführlicher über seine Arbeit zu informieren.

Dazu öffnen wir den Registrierungseditor.

Jetzt navigieren wir zum Schlüssel “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System“. Dort legen wir dann einen neuen DWORD-Wert mit dem Namen “VerboseStatus” an und stellen dessen Wert auf “1“.

Neuer DWORD Reg-EintragVerboseStatus - Auskunft beim Herunterfahren

 

Aber aufgepasst: Sollte sich in dem Schlüssel “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System” auch der Eintrag “DisableStatusMessages” befinden, dann darf dieser nicht gleichzeitig “1” sein. Deshalb diesen Wert prüfen und gegebenenfalls auf “0” setzen.

Ab sofort teilt Windows beim Herunterfahren genau mit was es gerade macht. 🙂