Skip to main content

Top Tip: Microsoft Office 2010 OCT (Office Customization Tool)

Seinem Office Paket hat Microsoft ein tolles Tool zum Anpassen der Installation mitgegeben: Das “Microsoft Office-Anpassungstool” (auch OCT oder Office Customization Tool).

Dazu muss man einfach die “setup.exe” aus dem Installationsverzeichnis mit dem Parameter “/admin” aufrufen. Doch so leicht ist das dann leider nicht. Denn laut Microsoft steht das Tool nur für Volumenlizensierte Produkte, sprich Office 2010 Professional Plus, zur Verfügung.

Wenn man jetzt allerdings ein anderes Produkt hat, z.B. Office 2010 Home und Business, funktioniert der Aufruf nicht. Stattdessen bekommt man die Fehlermeldung

Office Custamization Tool Setupfehler

Was nun? Nach einigem Suchen habe ich herausgefunden das für das Tool ein Unterordner mit dem Namen “Admin” im Installationsverzeichnis vorhanden sein muss. Alles klar als erstes habe ich mir eine Testversion (UPDATE: danke an Anonymous für den Hinweis. Neuer Link zur Professional Plus Version) von Office 2010 Professional Plus besorgt. Dazu ist lediglich eine Windows Live ID vonnöten. Im ersten Schritt wird die Downloaddatei (“ProfessionalPlus.exe“) entpackt. Hierzu kopiert man die Datei am besten in einen leeren Ordner (z.B. “c:\office13“) und ruft die EXE über die Konsole (Start-Ausführen-“cmd” eingeben-Enter) mit dem Befehl “c:\office13\ProfessionalPlus.exe /extract” auf. Die Installationsdateien werden nun entpackt.

UPDATE: Microsoft bietet den Update Ordner seperat als Download an (danke an Anonymous für den Hinweis). Dort sind ebenfalls ADM und ADMX Template Files enthalten um mithilfe von Gruppenrichtlinien die Office Installation anzupassen. Die heruntergeladene EXE-Datei einfach ausführen, die Bedingungen von Microsoft akzeptieren und einen Ordner wählen in den das Ganze entpackt werden soll.

Sehr schön. Jetzt schauen wir in den Ordner mit den entpackten Dateien und siehe da wir finden einen Ordner mit dem Namen “Admin“.

Der Office Customization Tool Admin Ordner

Jetzt klicken wir den Ordner an und kopieren ihn. Anschließend wechseln wir in das Installationsverzeichnis der Office Version wie wir Anpassen wollen (in meinem Fall Office 2010 Home und Business) und fügen den Ordner dort ein. (Dazu müssen die Dateien, wenn nicht schon getan, vorher von der DVD auf die Festplatte kopiert werden). Danach gehen wir wieder in die Eingabeaufforderung und rufen den Pfad zum Setup mit dem Parameter “/admin” auf (in meinem Fall “c:\homebuissness\setup.exe /admin“) auf.

Und siehe da das Anpassungstool startet. Wenn man fertig ist kann man das ganze Speichern. Dabei wird eine Datei mit der Endung “.msp” erstellt. Die man dann einfach in den “Updates” Ordner verschiebt. Dann werden die Anpassungen bei der Installation automatisch ausgeführt. So und jetzt viel Spaß beim Anpassen 🙂

Startbildschirm OCT

 

–> Nachtrag: So werden aktuelle Updates in die Office Installation integriert

 

15.02.2012 UPDATE – Grund: Änderungen von Microsoft an der kostenlosen Testversion und neue Links

11 thoughts to “Top Tip: Microsoft Office 2010 OCT (Office Customization Tool)”

  1. Hi,

    ich versuche gerade auch Office 2010 H&B anzupassen mit OAT.
    Leider passiert nach kopieren des Admin Ordners und Aufruf über setup.exe /admin gar nichts. OAT startet nicht. Irgendeine Idee warum? 🙂

    1. Hi Chris,
      solltest du Windows 7 benutzen, versuch doch bitte mal die Eingabeaufforderung mit Adminrechten zu starten (Start->CMD eingeben->Rechtsklick auf Icon->Als Administrator ausführen) und gibt dann den Befehl nochmal ein. Eventuell ein Rechteding.
      Kommt denn wirklich überhaupt keine Meldung oder ähnliches, wie z.B. in meinem Beitrag oben?

  2. Bei mir das gleiche Problem wie bei Chris: OAT startet nicht. Die Setup.exe taucht für ein paar Sekunden in der Prozessliste auf und verschwindet dann wieder. DEP habe ich auch schon einmal abgeschaltet, brachte auch nichts.

    1. Also ich habe mir auch nochmal den Admin Ordner von Microsoft heruntergeladen und siehe da es geht (zumindest mit Office Home And Business 2010) nicht. Ich habe die Dateien mal mit denen die ich damals runtergeladen habe verglichen und anscheinend hat Microsoft was an den dll Dateien geändert.
      Wahrscheinlich damit man OAT wirklich nur mit Volumenprodukten nutzen kann.
      Ich habe die dlls mal gepackt und hochgeladen.
      Tauscht die Dateien doch mal in eurem Admin aus und versucht es nochmal. Bei mir startet daraufhin OAT wieder:
      http://remixshare.com/download/kgeqj

  3. Hallo!
    Auch wenn das Thema hier schon älter ist würde ich gerne anknüpfen. Ich habe Office 2010 Pro und habe mir eine Setup Anpassungsdateo (*.MSP) erstellt und in den Update Ordner gespeichert. Beim Setup kommt die Meldung: “setupanpassungsdateien werden von diesem Microsoft Office-Produkttyp nicht unterstützt”. Wenn ich die Beiträge hier lese, scheint das aber mit Home&Business zu funktionieren oder muss dafür etwas angepasst werden?

    Was habt ihr im OAT unter Lizenzierung gewählt? Bei mir gibt es “Clientschlüssel des Schlüsselverwaltungsdiensts (KMS)” oder “Anderen Produktkey (MAK)” – beides sieht nach Volumenlizenz aus.

    Mit einer Pro+ habe ich auch eine MSP erstellt und dort klappt es.

    Danke und Gruße, Chris-nrw

    1. Hi Chris-nrw,

      ist wirklich schon eine Weile her 😉
      Du hast Recht, zu Anfangs funktionierte das Tool noch mit einem Home and Business Office Paket. Allerdings hat Microsoft irgendwann das Tool aktualisiert, sodass man es nur noch mit der Professional Plus Version verwenden konnte.
      Ich habe dann meine alten Dlls aus den ersten Versionen des OCT Tools zur Verfügung gestellt, mit denen man das Tool trotzdem starten konnte.
      Allerdings finde ich die leider nicht mehr, deshalb kann ich dir die auch nicht mehr zur Verfügung stellen.

      Die beiden Lizenzoptionen sind Volumenlizenzen, das ist richtig.
      Wenn ich mich richtig erinnere konnte man die Felder leer lassen und dann bei der Installation einen passenden Schlüssel eingeben.

    2. Hah ich habe die Dateien doch noch gefunden!
      Versuch mal die enthaltenen DLLs im admin Ordner mit denen aus meinem Download zu ersetzen und dann das Setup auszuführen.

      1. Hallo,
        und Danke für die Rückmeldung.
        Nachdem meine Versuche mit der Office 2010 Pro (non Plus) immer mit o.g. Medung abbrachen habe ich nochmal eine komplett neue Anpassungs erstellt (das Erstellen war bei mir bisher nicht das Problem) und habe bewusst den Menüpunkt Lizenzierung nicht angerührt und – es funktioniert! Auch mit den bei MS geladenen ADM… Files aus Post Nr1.
        Vielen Dank nochmal.

Kommentare sind geschlossen.